Für die Nationalrats-Liste der Grünen nominiert: Elisabeth (Lisi) Dubler, Thomas Gerber und Bruno Vanoni

Am 20. Oktober 2019 finden die Wahlen in den National- und Ständerat statt. Der Vorstand der Grünen Mittelland-Nord hat für die Liste der Grünen für den Nationalrat die Co-Präsidentin der JUNGEN GRÜNEN, Elisabeth (Lisi) Dubler aus Uettligen, Grossrat Thomas Gerber aus Hinterkappelen und Grossrat Bruno Vanoni aus Zollikofen nominiert. Die kantonale Delegiertenversammlung hat die drei GMN-Vorschläge am 15. Januar 2019 auf die Nationalratsliste der Grünen Kanton Bern aufgenommen. Gesetzt sind die beiden bisherigen Nationalrätinnen Aline Trede und Regula Rytz, die auch für die Ständeratswahlen antritt. Am 10. Januar haben die JUNGEN GRÜNEN ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die eigene Liste nominiert. Auf der Liste der JUNGEN GRÜNEN figurieren auch vier junge Frauen aus dem Gebiet der Grünen Mittelland-Nord: Carole Klopfstein aus Muri-Gümligen und Seline Fankhauser aus Laupen (jetzt in Bern), die auf eine angebotene Kandidatur auf der Stammliste der „alten“ Grünen verzichtet haben, sowie Marlene Reusser (Gümligen) und Lea Zoss (Ittigen).